Pastoralassistent i.Vorb. Hans Lamminger im Interview der "Ministranten Zeitung"

 
Heute dürfen wir Hans Lamminger bei uns begrüßen.

Carina Wagner: Hallo Hans, schön dass du dir Zeit genommen hast. Was bestimmt viele interessiert: Was genau gehört zu deiner Arbeit?

Hans Lamminger: Ich bin Pastoralassistent im Vorbereitungsdienst. Was grundsätzlich dazu gehört, ist: Schule. Das heißt, ich bin an zwei Tagen in der Woche an der Mittelschule und unterrichte zwei Stunden und hospitiere zwei Stunden. Dann gehören Wortgottesfeiern an den Wochenenden zu meiner Arbeit. Was ich grad aktuell mache und ein großes Thema ist: die Erstkommunionvorbereitung in St. Jakob. Außerdem bin ich noch so ein bisschen in der Firmvorbereitung dabei. Zudem organisiere ich die Sternsingeraktion und begleite die Jugend. Das ist ziemlich viel. Im Caritas Kindergarten bin ich einmal in der Woche, um Feiern zu irgendeinem Thema mit den Kindern zu gestalten.

Carina Wagner: Also machst du sehr viel in unserer Pfarrei!

Hans Lamminger: Genau.

Carina Wagner: Wie bist du eigentlich auf deinen Beruf gekommen?

Hans Lamminger: Ich bin darauf gekommen, weil ich als Jugendlicher Ministrant war, und zum anderen bin ich jedes Jahr in ein Zeltlager der Kolpingjugend mitgefahren. Später war ich auch Gruppenleiter und habe dabei Gottesdienste in einem völlig anderen Rahmen kennengelernt, und das hat mir unheimlich getaugt, und irgendwann habe ich mir gedacht: so was in dieser Richtung will ich auch mal machen. Zunächst habe ich Bauingenieur studiert und hatte in der Zeit, das war ein Jahr, gar nichts mehr mit der Kirche zu tun. Ich hab gemerkt, mir geht irgendetwas ab. Ich hab mir gedacht, eigentlich würde es mir Spaß machen, im kirchlichen Rahmen zu arbeiten. Ich wollte nie Priester werden, das war ziemlich früh klar, aber halt sowas Ähnliches. Ich bin dann auf den Beruf des Pastoralreferenten gekommen und habe angefangen, Theologie zu studieren.

Carina Wagner: Du hast ja vorher schon gesagt, dass du Ministrant warst. Wie lange hast du diesen Dienst gemacht?

Hans Lamminger: Ich glaube, zehn oder elf Jahre. Ich habe angefangen nach der Erstkommunion, da war ich elf, und hab aufgehört, als ich mit dem Studieren angefangen hab, da war ich dann 21.

Carina Wagner: Wie gefällt es dir so in unserem Pfarrverband?

Hans Lamminger: Gut! Ich finde, es ist ein unheimlich großer und lebendiger Pfarrverband mit netten Leuten. Ich glaube, einer von den größten, die wir in der Diözese haben, und es gibt einiges zu tun. Man kann sich in vielen Bereichen ausprobieren.

Carina Wagner: Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast.

Die Fotos hat Andreas Kopf gemacht